#1 - Franziska4

Nachdem ich zahlreiche Blasenentzündungen hatte bin ich vom Hausarzt zum Urologen gewechselt und der hat mir gesagt, dass ich einen Restharn in der Blase habe, der der Grund für die Entzündungen ist.

 

Er hat mir gezeigt, wie ich mich auf der Toilette selbst kateterisiere. Am Anfang war es ziemlich ungewohnt. Aber seit mir der Urologe im Krankenh...

Beitragsbewertung:
Bewerte diesen Beitrag...
Bewertung: 4.6 von 5.
5 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne um diesen Beitrag zu bewerten.

#2 - Katja

Bei mir war es ganz ähnlich:

 

Nach endlosen blasenentzündungen bin ich vom hausarzt zum frauenarzt gewechselt und habe ihm von meinem problem erzählt.

 

Der hat mir auch die sache mit dem restharn erzählt und regelmäßig Katheter verordnet weil ich nicht allen urin aus der harnblase entleeren kann.

 

Am beginn war das ein ziemlicher schock für m...

Beitragsbewertung:
Bewerte diesen Beitrag...
Bewertung: 4.3 von 5.
3 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne um diesen Beitrag zu bewerten.

#3 - Emma

Seit 5 Jahren verwende ich den Lofrik Katheter und komme damit gut zurecht.

 

Nun fahre ich für 2 Wochen nach Marokko auf Urlaub. Da dort die hygienischen Verhältnisse eher schwierig sein sollen habe ich im Vorfeld mit meinem Urologen gesprochen.

 

Er hat mir den Lofrik Hydrokit 2 empfohlen: Das ist ein Kahteter mit eingebautem Sterilwasser und ...

Beitragsbewertung:
Bewerte diesen Beitrag...
Bewertung: 5.0 von 5.
1 Stimme(n).
Klicke auf die Sterne um diesen Beitrag zu bewerten.
Meinen Beitrag schreiben

Warnhinweis lesen


Werbung

Blasenschwäche in der Steiermark?10 Geschäfte bieten diskrete Hilfsmittel in der Steiermark!www.ortho-aktiv.at
Blasenschwäche Sbg & OÖGratis Inko-Hilfsmittel Beratung in Salzburg & Oberösterreichwww.Lambert.at



Hier werben

Impressum

Kontakt

Nutzungsbedingungen


Rechtlicher Hinweis: Diese Webseite dient dem Erfahrungsaustausch von Patienten (meist ohne medizinische Ausbildung) für andere Patienten. Sie ist kein Ersatz für eine ärztliche Beratung oder Anlass zur Selbstmedikation. Konsultieren Sie bei individuellen Gesundheitsfragen bitte immer Ihren Arzt! Details dazu in unseren Nutzungsbedingungen.